النتائج 1 إلى 3 من 3

الموضوع: Deutsch موقع الماني ومجموعة من النصوص باللغة الالمانية حول الدعوة اليمانية

  1. #1
    مشرف الصورة الرمزية اختياره هو
    تاريخ التسجيل
    23-06-2009
    المشاركات
    5,285

    افتراضي Deutsch موقع الماني ومجموعة من النصوص باللغة الالمانية حول الدعوة اليمانية

    موقع الماني حول الدعوة اليمانية المباركة

    http://thearrived-german.hashemstudios.com/

    لاي معلومات حول الموقع الاتصال بستوديو عبد الله هاشم
    السلام عليكم يا أهل بيت الرحمة والنبوة ومعدن العلم وموضع الرسالة


  2. #2
    مشرف الصورة الرمزية اختياره هو
    تاريخ التسجيل
    23-06-2009
    المشاركات
    5,285

    افتراضي رد: موقع الماني ومجموعة من النصوص باللغة الالمانية حول الدعوة اليمانية Deutsch



    ترجمة هذا المقال http://almahdyoon.org/imam/adila/ahl-ketab/286-masloub

    Erkenntnisse über den ersten Mahdi (fsmi) und den gekreuzigten Doppelgänger von Jesus (fsmi)

    Es gibt viele Überlieferungen der Ahlul Bayt (die unfehlbaren Mitglieder der Familie des Propheten Mohammed) die darauf hinweisen, dass ihre Worte kompliziert sind und auch als schwerverständlich empfunden werden. Daher werden sie ausschließlich von den wahren Schiiten toleriert und akzeptiert. Diejenigen, die von bösartiger Natur sind und deren Herz voller Feindseligkeit gegenüber der Familie Mohammeds (fsmi) sind, betrachten ihre Worte als schwere Bürde. Sie verachten sie und lehnen sie ab. Einige von ihnen bezeichnen ihre Worte sogar ausdrücklich als blasphemisch. Diese Menschen, deren Herzen gegen ihre (fsmi) Worte rebellieren und sie ablehnen, waren schon immer Feinde der Ahlul Bayt (fsmi) auch wenn sie vorgaben sie (fsmi) zu lieben .

    Es wurde berichtet, dass der Befehlshaber der Gläubigen, Ali ibn Abi Talib (fsmi) sich eines Tages an Huthayfa Bin Al-Yamaan wandte und sagte:

    „O Huthayfa, sprich mit den Leuten nicht über das, worüber sie nichts wissen, sonst werden sie tyrannisch und gotteslästerlich. Ja, Wissen ist so kompliziert und eine so schwere Last, dass wenn Berge es tragen müssten, diese nicht in der Lage wären die Last zu stemmen. Die Lehren der Ahlul Bayt würden abgelehnt und als falsch bezeichnet werden und ihr Überlieferer getötet. Demjenigen, der sie berichtet hat, würde Unrecht getan aufgrund von Unterdrückung und Neid über das, was Allah der Nachkommenschaft des Führers – des Führers der Propheten (fsmi) gegeben hat. Oh Sohn des Yamaan, der Prophet (fsmi) spuckte in meinen Mund, strich seine Hände über meine Brust und sagte: ‘Oh Allah, verleihe meinem Nachfolger, meinem Statthalter, dem Richter meiner Religion, dem Erfüller meiner Verantwortung und meines Versprechens, meinem Gefolgsmann und Unterstützer gegen Deine Feinde und meine, und dem Erleichterer meiner Sorgen, ich bitte Dich verleihe ihm: das Wissen, das Du Adam gegeben hast; die Geduld, die Du Noah gegeben hast; die gute Nachkommenschaft und Großzügigkeit, die Du Abraham gegeben hast; die Geduld, die Du Hiob in Zeiten der Prüfung und des Leids gegeben hast; sowie die Kraft die Du David gegeben hast während er gegen seinesgleichen kämpfte; und schließlich das Urteilsvermögen, das Du Salomon gegeben hast. Oh Allah, verberge Nichts in dieser Welt vor Ali, und mache alles sichtbar für seine Augen – wie ein kleiner Tisch zwischen seinen Händen. Oh Allah, gib ihm die Ausdauer von Moses und bringe aus seiner Nachkommenschaft ein Ebenbild von Jesus (fsmi) (…)’“[1].



    Dieses Bittgebet des Gesandten Allahs Prophet Muhammad (fsmi), in dem er Allah bat aus der Nachkommenschaft von Ali ibn Abi Talib (fsmi) ein Ebenbild von Jesus (fsmi) hervorzubringen „und bringe aus seiner Nachkommenschaft ein Ebenbild von Jesus (fsmi)“, weist darauf hin, dass der gekreuzigte ‘Doppelgänger’ von Jesus (fsmi) einer der Imame oder Mahdis (fsmi) ist, da Jesus (fsmi) in den Himmel aufgestiegen ist und nicht gekreuzigt wurde. Derjenige, der gekreuzigt wurde, ist sein Doppelgänger, wie aus den Worten des Allmächtigen Selbst hervorgeht: {…,und ihr (von den Juden) sprecht, ‚{und weil sie sagten: ‘Wir haben Gottes Gesandten, Jesus Christus, den Sohn Marias, getötet.’ Die Wahrheit ist, dass sie ihn weder getötet noch gekreuzigt haben, sondern es war ein anderer, den sie für Jesus hielten. Sie sind über ihn im Zweifel, und ihre Ansichten gehen auseinander. Sie wissen darüber nichts, sondern gehen ausgeklügelten Vermutungen nach. Sie haben ihn gewiss nicht getötet.}[2]

    Des Weiteren geht aus den Erzählungen der Ahlul Bayt (fsmi) hervor, dass das Ebenbild von Jesus (fsmi) aus der Nachkommenschaft des Befehlshabers der Gläubigen (fsmi) stammt. Also ist er entweder einer der Imame oder Mahdis.



    Weiterhin hat keiner der Imame (fsmi) -ausgenommen Imam Al Mahdi (fsmi)- je behauptet oder angedeutet, dass sein Nachfolger oder Vorgänger der Doppelgänger von Jesus sei, der an seiner Stelle gekreuzigt wurde.

    Bezüglich Imam Al-Mahdi (fsmi) wurde allerdings berichtet:

    „Al-Qa’im Al-Mahdi stammt aus der Nachkommenschaft Alis und er ist derjenige, der die größte Ähnlichkeit zu Jesus (fsmi) dem Sohn der Maria aufweist – sowohl physisch als auch moralisch, in Mimik und Gestik. Und Allah der Allmächtige wird ihm geben, was er den Propheten gegeben hat und mehr, und wird ihn anderen gegenüber bevorzugen.“[3]

    ‘Al-Qa’im’ ist ein häufig (verwendetes) Prädikat, das sich oft auf Imam Al-Mahdi (fsmi) bezieht und manchmal auf den Qa’im, der sich um (Imam Al-Mahdis) Angelegenheiten kümmert, was bedeutet, dass es sich auf den Nachfolger von Imam Al-Mahdi (fsmi) bezieht, welcher der erste Mahdi ist, Al-Yamani oder der Auserwählte dem Treue geschworen wird. (Für nähere Informationen verweisen wir auf die „The Mahdi Times, Ausgabe 11 2012, Seite 30 und 31.)



    Daher, ist das Ebenbild Jesus (fsmi), das gekreuzigt wurde, entweder Imam Al-Mahdi (fsmi) oder der erste Mahdi (Al-Yamani) aus der Nachkommenschaft Imam Al-Mahdis (fsmi).



    Auch der Befehlshaber der Gläubigen Ali ibn Abi Talib (fsmi) sagte: „…dann wird, der führende und rechtgeleitete Imam Al-Mahdi herauskommen und die Flagge aus Jesus Händen (fsmi) nehmen.“[6].

    Da Imam Al-Mahdi also derjenige ist, der die Flagge von Jesus (bzw. von dessen gekreuzigtem Doppelgänger) nehmen wird, kann er selbst nicht derjenige sein, auf den sich das “Ebenbild von Jesus” bezieht.



    Daraus ist zu schließen ist, dass der einzige, auf den eine solche Beschreibung zutreffen könnte, sein Sohn, der erste Mahdi ist. Der Auserwählte, dem Treue geschworen wird, der erste Gläubige und derjenige, der den Krieg gegen den Sufyani führen und das Banner an Imam Al-Mahdi (fsmi) übergeben wird.

    Bezüglich Imam Al-Mahdi (fsmi), Jesus dem Geist Allahs (fsmi), Elias (fsmi) und Al-Khidr (fsmi): Sie werden hervorkommen und sich den Menschen offenbaren, nachdem Imam Al-Madhi (fsmi) das Banner übergeben wurde.

    Mit anderen Worten: Sie kommen nach dem Krieg gegen den Sufyani und nach der Etablierung des gerechten Staates in einem Großteil der Welt hervor. Dann, wenn die übrig gebliebenen Teile der Erde (vom gerechten Gottesstaat) unabhängig sind, die Menschen anderer Religionen mit Argumenten gegen ihre Propheten konfrontiert worden sind und Ad-Dajjal schließlich besiegt ist.

    Diesbezüglich und für alles Weitere, verweisen wir hier auf die Antwort von Sayyid Ahmad Al-Hassan, in “Kitab Al-Mutashabihaat”, Ausgabe 4, Seite 143-150, bezüglich einer Frage zum Ebenbild von Jesus (fsmi). Frage und Antwort lauten wie folgt:



    Frage: Wie ist die Geschichte von Jesus (fsmi)? Und wer war es, den sie für Jesus hielten, wie in den Worten des Allmächtigen erwähnt:

    {und weil sie sagten: ‘Wir haben Gottes Gesandten, Jesus Christus, den Sohn Marias, getötet.’ Die Wahrheit ist, dass sie ihn weder getötet noch gekreuzigt haben, sondern es war ein anderer, den sie für Jesus hielten. Sie sind über ihn im Zweifel, und ihre Ansichten gehen auseinander. Sie wissen darüber nichts, sondern gehen ausgeklügelten Vermutungen nach. Sie haben ihn gewiss nicht getötet.}[7]



    Antwort:

    Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen

    Gepriesen sei Allah, Herr der Welten.

    Möge Allah seinen Frieden und Segen auf Muhammad (fsmi), seine Familie, die Imame und die Mahdis senden.

    In der Nacht seiner Himmelfahrt veranlasste Jesus ein Treffen mit seinen Jüngern. Alle kamen zu ihm außer Judas, der die jüdischen Gelehrten zu Jesus führte. Tatsächlich ging er (an jenem Abend) zu der höchsten jüdischen Religions-Instanz und verhandelte mit ihm über Jesus (fsmi) Aushändigung.



    Es war nach Mitternacht und die Jünger schliefen bereits. Nur Jesus (fsmi) blieb wach, so erhob Allah ihn zu sich und platzierte an seiner Stelle das Ebenbild (das Ebenbild welches an Jesus Stelle gekreuzigt und getötet wurde) und so war er sein Schutz und Sündenbock.

    Tatsache ist, dass Jesus Ebenbild (fsmi) einer der Nachfolger der Ahlul Bayt (fsmi) ist, der für die Angelegenheit Imam Al-Mahdis (fsmi) gekreuzigt und getötet wurde und die Folter ertrug.

    Jesus (fsmi) jedoch, wurde nie gekreuzigt oder getötet, sondern fuhr in den Himmel auf. Also, rettete Allah ihn vor den Juden und ihren Gelehrten, die fehlgeleitet waren und den Untergang anderer verursachten (möge Allah sie verfluchen).

    Der Allmächtige sagte: {und weil sie sagten: ‘Wir haben Gottes Gesandten, Jesus Christus, den Sohn Marias, getötet.’ Die Wahrheit ist, dass sie ihn weder getötet noch gekreuzigt haben, sondern es war ein anderer, den sie für Jesus hielten.}



    In einer Überlieferung bezüglich Abu Jafars (fsmi) Interpretation dieser Worte sagte Ali ibn Ibrahim: „Jesus (fsmi) traf sich mit seinen Jüngern in der Nacht in der Allah ihn zu sich aufstiegen ließ; sie versammelten sich am Abend. Sie waren zwölf Männer und er lud sie in ein Haus ein und dann erschien er ihnen in einer Quelle in einer Ecke des Hauses, das Wasser von seinem Kopf schüttelnd, und sagte: Allah erhebt mich nun zu sich und Er wird mich vor den Juden retten. Wer von euch akzeptiert, dass Allah meinen Geist auf ihn legt, sodass er getötet, gekreuzigt und auf den selben Rang wie ich erhoben wird? Einer von ihnen antwortete: ‘Ich tue es, Oh Geist Allahs!’ Dann sagte er: ‘Du sollst es dann sein…’

    Die Juden kamen und fragten nach Jesus (fsmi) in dieser Nacht… Sie nahmen den Man auf dem der Geist Jesus (fsmi) gegeben wurde und so wurde er getötet und gekreuzigt.“[8]

    Des weiteren sagte Imam Al-Baqir (fsmi): „(Zwölf trafen sich), und dennoch waren bei diesem Treffen nur elf Jünger anwesend, da Judas nicht kam.“

    Er ging stattdessen zu den jüdischen Gelehrten, um ihnen Jesus (fsmi) auszuliefern, und dies ist einer der wiederkehrenden Berichte, der nicht bestritten werden kann. Tatsächlich ist der Zwölfte der teilnahm, oder sollten wir lieber sagen der vom Himmel herabkam, der Nachfolger der Nachkommenschaft von Muhammad (fsmi), der gekreuzigt und getötet wurde nachdem er als Jesus (fsmi) erschien.



    Die letzen Worte des Nachfolgers bei seiner Kreuzigung waren:

    “Elias, Elias warum hast du mich verlassen”, und im Matthäus-Evangelium: „… ‚Jesus schrie mit lauter Stimme, sagte, Eli, Eli, lama sabachthani? Was heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?‘ Die die da standen und ihn sagen hörten ‚Dieser Mann ruft nach Elias…Wobei der Rest sagte, ‚Warte! Lasst uns sehen ob Elias kommen wird um ihn zu retten.‘ Jesus rief noch einmal mit lauter Stimme aus und ließ seinen Geist aufsteigen. Und siehe, der Schleier des Tempels wurde entzwei gerissen von oben bis unten; und die Erde erbebte, und die Felsen rissen ein…“[9] Ende.

    Die Wahrheit ist, dass die Übersetzung der Worte die er gesagt hat “Oh Ali, Oh Ali, warum hast du mich heruntergebracht” ist, wobei die Christen dies mit “Mein Gott, warum hast du mich verlassen?”,wie in dem vorangegangen Text des Matthäus-Evangelium, übersetzen.

    Außerdem, ist die Bedeutung von “herunterbringen” oder “vom Himmel herabbringen“ der Bedeutung von „verlassen“ sehr ähnlich.



    In diesem Zusammenhang bleibt anzumerken, dass der Nachfolger diese Worte nicht aus Unwissenheit über den Grund seiner Herabsendung vom Himmel aussprach oder als einen Einwand gegenüber dem Willen Allahs des Allmächtigen.

    Tatsächlich, ist die Frage mit einer implizierten Antwort an die Menschen gerichtet. Es heißt: “verstehe und wisse warum ich herabgesandt, warum ich gekreuzigt und warum ich getötet wurde, sodass du in dem Test nicht wieder durchfällst, wenn die selbe Frage nochmal gestellt wird.”

    Tatsache ist, wenn man sich die Römer ansieht (oder ihresgleichen), die die Erde erobern und (wenn man betrachtet) wie die jüdischen Gelehrten (oder ihresgleichen) ihnen helfen, dann werde (auch) ich in diesem Land sein. Denn das ist das Gesetz Allahs, das sich wiederholt. So, lernt eure Lektion und unterstützt mich wenn ich erscheine und nehmt nicht wieder teil an meiner Kreuzigung und Tötung.



    Er wollte mit seiner Antwort auf die Frage sagen (was jeder vernünftigen Person, die mit einer reinen Intuition ausgestattet ist, klar ist): Ich wurde gekreuzigt, ich ertrug Folter und die Verletzungen durch die jüdischen Gelehrten und ich wurde der großen Erscheinung, der Erscheinung Imam Al-Mahdis (fsmi) und dem Errichten des gerechten Staates von Wahrheit und Gerechtigkeit auf dieser Erde zuliebe getötet.

    Als er von den jüdischen Gelehrten und dem römischen Staatsoberhaupt gefragt wurde: “Bist du der König der Juden?”, pflegte dieser Nachfolger zu antworten: “Ihr habt dies gesagt” oder “Du sagst es” und er sagt nie “Ja”; eine Antwort die merkwürdig auf jemanden wirken würde, der die Wahrheit nicht kennt, aber nun wurde sie klargemacht.

    In Wahrheit sagte er nicht ”Ja”, weil nicht er, sondern Jesus (fsmi), den Allah zu sich aufsteigen ließ, der König der Juden ist. Er (der Nachfolger) ist das Ebenbild von Jesus, das herabgesandt wurde um anstelle von Isa (fsmi) gekreuzigt und getötet zu werden, .

    Im Folgenden findet sich die Antwort auf seine Frage, wie sie im Matthäus- Evangelium genannt ist, nachdem er gefangen genommen worden war:

    „Und die Hohenpriester antworteten und sagten zu ihm: ‚Ich beschwöre dich beim lebendigen Gott, das du uns sagst ob du der Christus (der Messias) bist. Jesus sagte zu ihm ‚Ihr habt dies gesagt.‘…“[10], „…Und Jesus stand vor dem Gouverneur: und der Gouverneur fragte ihn, sagte, ‚Bist du der König der Juden? Und Jesus sagte zu ihm, ‚Ihr sagt es.‘…“[11], „…Und Pilatus fragte ihn, ‚Bist du der König der Juden?‘ und er antwortete indem er sagte, ‚Ihr sagt es.‘…“[12], „…Dann sagten sie alle, ‚Bist du der Messias?‘ Und er sagte zu Ihnen, ‚Du sagst, dass ich es bin.‘…“[13], „…33 Dann betrat Pilatus wieder den Gerichtssaal, und rief Jesus und sagte zu ihm, ‚Bist du der König der Juden?‘ 34 Jesus antwortete ihm, ‚Sagst du dies von dir selbst oder sagten dies andere zu dir über mich?‘ 35 Pilatus antwortete, ‚Bin ich Jude? Deine eigene Nation und die Hohenpriester haben dich mir ausgeliefert: Was hast du getan?‘ 36 Jesus antwortete, ‚Mein Königreich ist nicht von dieser Welt: Wenn mein Königreich in dieser Welt wäre, dann würden meine Diener dafür kämpfen, das ich nicht an die Juden ausgeliefert werde: Aber jetzt ist mein Königreich nicht von hier.‘ 37 Also sagte Pilatus dann zu ihm, ‚Bist du denn ein König?‘ Jesus antwortete, ‚Du sagst das ich ein König bin. Für dieses Ende wurde ich geboren und für diesen Zweck kam ich in diese Welt, dass ich die Wahrheit bezeuge.‘…“[14]



    In diesem letzten Dialog, zeigte der Statthalter, dass er nicht zu den Menschen dieser Erde gehört sondern auf die Erde hinabkam, um eine Mission zu erfüllen, nämlich sein Leben für Jesus (fsmi) zu opfern. Und so siehst du den Statthalter sagen: „Mein Königreich nicht von dieser Welt“, „aber jetzt ist mein Königreich nicht von hier“ und „zu diesem Zweck kam ich in diese Welt, auf das ich die Wahrheit bezeuge“.

    Es wurde berichtet, dass der Gesandte Allahs (fsmi) sagte: „Er sagte, ‚Isa Sohn der Maria (fsmi) wird beim Anbruch des Tages herabsteigen, gekleidet in zwei Teile, welche gelbe Kleider aus Safran sind. Er wird ein rotköpfiger Mann mit heller Gesichtshaut sein, mit gescheiteltem glänzendem Haar einen Speer in seiner Hand haltend. Er wird das Kruzifix zerbrechen, das Schwein und Ad-Dajjal (den Blender) töten, das Geld Qa’ims einsammeln und die Leute der Höhle anführen. Er ist der vertrauenswürdigste Helfer, Schatzmeister und Stellvertreter des Qa’im, und er wird Sicherheit im Westen und im Osten verbreiten mit dem Segen und der Erhabenheit des Hujjat (Autorität und Beweis von Allah) Sohn des Al-Hassan (as).“[15]



    Der Befehlshaber der Gläubigen, Ali ibn Abi Talib (fsmi), sagte diesbezüglich: „…Zawra wird wird einst wieder zur Heimstätte jener Könige werden; und die Herrschaft wird durch Shura (Wahlen) vergeben, in welchen der Sieger den Preis erhält. Zu diesem Zeitpunkt wird der Sufyani erscheinen; er wird für neun Monate auf der Erde umherreisen und dabei (die Menschen) schlimmste Qualen zufügen. Wehe Ägypten, wehe Zawra, wehe Kufa und wehe Wasit. Denn es ist als schaue ich in Richtung Wasit und sehe keinen Überlebenden dort mit irgendwelchen Neuigkeiten. Zu diesem Zeitpunkt wird der Sufyani erscheinen, Nahrung wird knapp, Menschen unfruchtbar, Regen selten, Landstriche unfruchtbar und kein Wassertropfen fällt vom Himmel. Dann erscheint Al-Mahdi, der rechtgeleitete und rechtleitende Imam und nimmt die Flagge von Jesus dem Sohn der Maria entgegen.“[16]



    Es gibt viele Berichte die darauf hinweisen, dass Jesus (fsmi) nicht gekreuzigt oder getötet wurde, sondern dass derjenige, der gekreuzigt und getötet wurde, sein (fsmi) Doppelgänger war.

    Abu Abdullah (fsmi) sagte auch: „Er sagte: ‘Jesus Sohn der Maria (fsmi), wurde in wollenen Gewändern, die von Maria gewebt wurden erhoben. Und als er den Himmel erreichte, wurde ihm zugerufen: Oh Jesus, Sohn der Maria, wirf ab den Glanz der Welt.“[17]

    Imam Reza (fsmi) sagte auch: „Keiner der Propheten oder Hujjats (fsmi) (Beweise und Autoritäten) Allahs wurde vor den Menschen durch ein Ebenbild ersetzt, außer Jesus Sohn der Maria (fsmi). Allerdings wurde er lebend von dieser Erde erhoben, seine Seele wurde zwischen Himmel und Erde genommen, dann wurde er in den Himmel erhoben und ihm wurde seine Seele zurückgegeben. Der Allmächtige sagte: ‚Siehe, Allah sagte, ‚Jesus! Ich werde dein Leben beenden, dich zu Mir erheben.‘“[18]

    Es wurde auch berichtet, dass der Prophet (fsmi) sagte: „Isa (fsmi) starb nicht und wird vor dem Tag der Auferstehung zurückkehren.“[19]



    Und er wandte sich zu mir: -

    Isa ist ein Prophet, der von Allah dem Allmächtigen zu den Menschen gesandt wurde. Er bat den Allmächtigen darum, ihn zu befreien und ihn von der Kreuzigung, der Qual und der Ermordung zu verschonen. Da Allah der Allmächtige das Flehen eines von ihm entsandten Propheten niemals ablehnt, antwortete Er auf seine Gebete, erhob ihn zu sich und brachte den Nachfolger herab, der an seiner Stelle gekreuzigt und getötet wurde.

    Diesbezüglich, gibt es im Neuen Testament viele Texte, die berichten, dass Isa (fsmi) ersetzt wurde, um ihn vor der Kreuzigung und Tötung zu verschonen.

    Sie sind wie folgt:

    „…Und er ging ein wenig weiter, und fiel auf sein Gesicht, und betete, sagend, Oh mein Vater, wenn es möglich ist, lass diesen Kelch an mir vorüberziehen…“[20]

    „…Und er ging ein wenig weiter, und fiel auf den Boden, und betete das, wenn es möglich ist, die Stunde von ihm abgewandt wird * Und er sagte, Abba, Vater, alle Dinge sind dir möglich; nimm diesen Kelch von mir…“[21]

    „…Und als er sich von ihnen einen Steinwurf weit zurückzog , niederkniete und betete * Sagend,Vater, wenn du gewillt bist, nimm diesen Kelch von mir…“[22]

    Des Weiteren erscheint der folgende Text in der Thora, im Buch von Jesaja und im Kapitel acht der Apostelgeschichte in der Bibel:

    „…Er wurde geführt wie ein Schaf zur Schlachtung; und wie ein Lamm stumm vor seinem Scheerer, so öffnete er nicht seinen Mund…“



    Alle Propheten und Nachfolger die vor uns herabgesandt wurden, haben gesprochen und keiner von ihnen wurde still zu Schlachtung geführt. Sie wurden gesandt um zu sprechen, zu tadeln und zu den Menschen zu predigen, und Oh wie sehr besonders Isa, dies gegenüber ihnen und den Gelehrten getan hat. Wer kann also glauben, dass er stumm zur Schlachtbank gegangen wäre?

    In Wirklichkeit ist derjenige, der stumm zur Schlachtbank geführt wurde, der Nachfolger: (das Ebenbild Jesus) der gekreuzigt und getötet wurde, ohne ein Wort zu sagen oder Allah zu fragen ihm Leid, Kreuzigung und Tötung zu ersparen und ohne die Menschen anzusprechen. Obwohl er stur und beharrlich gefragt wurde: “Wer bist du?” “Bist du der Messias?”war seine einzige Antwort auf diese Frage “Ihr habt es gesagt”.

    Daher, ging er durch Qualen, Kreuzigung und Tod in Stille. Zufrieden mit dem Willen Allahs, die Aufgabe erfüllend, für die er auf Erde herabgesandt worden war. Und dies war, an Stelle von Isa (fsmi) gekreuzigt und getötet zu werden.



    Da die Zeit seiner Entsendung, in der er die Menschen zu informieren und zu ihnen zu sprechen hat, noch nicht gekommen war, durchlief er zunächst das folgende Schicksal: “Er wurde geführt wie ein Schaf zur Schlachtung; und wie ein Lamm, stumm vor seinem Scheerer, so öffnete er seinen Mund nicht.”

    Ich hoffe, dass die obige Illustration für jeden Gläubigen von Nutzen ist der:

    - die Wahrheit über dieses Geschehnis erfahren will, da diese Person zur Erde herabstieg, gekreuzigt und getötet wurde und niemand ihn kannte.

    Er bat nicht darum genannt oder erkannt zu werden. Er stieg schweigend herab, wurde schweigend gekreuzigt und ging auch schweigend um seinen Herren zu treffen, daher: – wenn du sein willst, dann sei. Ende der Antwort von Sayyid Ahmad Al-Hassan.[23]





    [1]- Al-Ghaybah (Occultation) by An-Nu’mani, pp. 144-145.

    [2]- An-Nisaa’ (Women): 157.

    [3]- The narration was mentioned under “The Four Pillars of Imam Al-Mahdi (AS)”.

    [4]- Daybreak is a reference to the Holy dawn, the dawn of the Appearance of Imam Al-Mahdi (AS).

    [5]- Ghayat al-Maram, by Sayyid Hashim Al-Bahrani, vol. 7, p. 92.

    [6]- Al-Malahem Wal Fitan, by Sayyid Bin Tawoos Al-Husni, p. 134.

    [7]- An-Nisaa’ (Women): 157.

    [8]- Qissas Al-Anbiaa’ (Stories of the Prophets), by Al-Jaza’eri, p. 473.

    [9]- Gospel of Mathew, chapter 27.

    [10]- Gospel of Mathew, chapter 26.

    [11]- Gospel of Mathew, chapter 27.

    [12]- Gospel of Mark, chapter 15.

    [13]- Gospel of Luke, chapter 22.

    [14]- Gospel of John, chapter 18.

    [15]- Ghayat al-Maram, by Sayyid Hashim Al-Bahrani, vol. 7, p. 92.

    [16]- Al-Malahem Wal Fitan, by Sayyid Bin Tawoos Al-Husni, p. 134.

    [17]- Qasas Al-Anbiaa’ (Stories of the Prophets), by Al-Jaza’eri.

    [18]- Qasas Al-Anbia’ (Stories of the Prophets).

    [19]- Qasas Al-Anbia’; ‘Uyoon Al-Akhbar.

    [20]- Gospel of Mathew, chapter 26.

    [21]- Gospel of Mark, chapter 14.

    [22]- Gospel of Luke, chapter 22.

    [23]- Kitab Al-Mutashabihaat, vol. 4, p. 143-150.


    السلام عليكم يا أهل بيت الرحمة والنبوة ومعدن العلم وموضع الرسالة


  3. #3
    مشرف
    تاريخ التسجيل
    22-09-2008
    المشاركات
    833

    افتراضي رد: Deutsch موقع الماني ومجموعة من النصوص باللغة الالمانية حول الدعوة اليمانية

    وفقكم الله لكل خير و نتمنى ان يكون هناك العديد من النصوص المترجمة بهاته اللغة.

المواضيع المتشابهه

  1. رد على موقع براثا وفضح تزييفهم لوثيقة نشروها في موقعهم ضد الدعوة اليمانية المباركة
    بواسطة محمد الانصاري في المنتدى البيانات والتقارير والردود الإعلامية
    مشاركات: 20
    آخر مشاركة: 29-07-2013, 05:55
  2. موقع لزخرفة النصوص
    بواسطة محمد الانصاري في المنتدى المشاركات الحرة
    مشاركات: 2
    آخر مشاركة: 19-06-2013, 00:05
  3. مشاركات: 1
    آخر مشاركة: 29-08-2012, 21:08
  4. مشاركات: 1
    آخر مشاركة: 29-08-2012, 21:07

ضوابط المشاركة

  • لا تستطيع إضافة مواضيع جديدة
  • لا تستطيع الرد على المواضيع
  • لا تستطيع إرفاق ملفات
  • لا تستطيع تعديل مشاركاتك
  •  
من نحن
أنت في منتديات أنصار الإمام المهدي (ع) أتباع الإمام أحمد الحسن اليماني (ع) المهدي الأول واليماني الموعود وصي ورسول الامام المهدي محمد ابن الحسن (ع) ورسول من عيسى (ع) للمسيحيين ورسول من إيليا (ع) لليهود.

لمحاورتنا كتابيا يمكنك التسجيل والكتابة عبر الرابط.
ويمكنك الدخول للموقع الرسمي لتجد أدلة الإمام احمد الحسن (ع) وسيرته وعلمه وكل ما يتعلق بدعوته للبيعة لله.


حاورنا صوتيا  أو كتابيا  مباشرة على مدار الساعة في :
 
عناوين وهواتف : بالعراق اضغط هنا.
روابط مهمة

الموقع الرسمي لأنصار الإمام المهدي (ع)

.....................

وصية رسول الله محمد (ص) العاصمة من الضلال

.....................

كتب الامام احمد الحسن اليماني (ع)

خطابات الامام احمد الحسن (ع)

سيرة الامام احمد الحسن اليماني (ع)

.....................

إميلات

مكتب السيد احمد الحسن ع في النجف الاشرف najafoffice24@almahdyoon.org

اللجنة العلمية allajna.alalmea@almahdyoon.org

اللجنة الاجتماعية allajna.ejtima3ea@almahdyoon.org

المحكمة الشرعية mahkama@almahdyoon.org

الحوزة المهدوية / مدرسة انصار الامام المهدي عليه السلام في النجف الأشرف najafschool@almahdyoon.org

معهد الدراسات العليا الدينية واللغوية ihsn@almahdyoon.org

تابعنا
تذكر...

"أيها الناس لا يخدعكم فقهاء الضلال وأعوانهم إقرؤوا إبحثوا دققوا تعلموا واعرفوا الحقيقة بأنفسكم لا تتكلوا على احد ليقرر لكم آخرتكم فتندموا غدا حيث لا ينفعكم الندم (وَقَالُوا رَبَّنَا إِنَّا أَطَعْنَا سَادَتَنَا وَكُبَرَاءنَا فَأَضَلُّونَا السَّبِيلَا). هذه نصيحتي لكم ووالله إنها نصيحة مشفق عليكم رحيم بكم فتدبروها وتبينوا الراعي من الذئاب".

خطاب محرم الحرام ـ الإمام أحمد الحسن اليماني (ع).